IDEENENTWURF // Lichtwiese – 150 Hochbeete an der neuen Hochschulbahn-Trasse

An der neuen Strassenbahntrasse zwischen Rossdörferstraße und Lichtwiese – 1,4 km lang – schlagen wir eine Gruppe von ca. 150 Hochbeeten vor, die von einem Gärtner mit 5 zu schaffenden staatlich geförderten Inklusionsstellen professionell, vielfältig und nach ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet werden. Deren Größen sind je nach Entwurf ist ca. 6-8 Meter auf 1,5 Meter. Die Früchte, Obst und Kräuter stehen den Studenten und Passanten zur freien Verfügung. Die Ernte wird zudem in der Mensa verarbeitet.

Auf dem Pflanzplan stehen alle Gemüse, Salate, Tomaten, Gurken, Bohnen, usw.. Ebenso sollen die Beete ganzjährig genutzt werden.

Neben den Hochbeeten werden kleine, ertragreiche Obstbäume sowie Beerenobststräucher angepflanzt. Ein Lernweg mit Erklärungen und der möglichen Verwendung der Früchte und Kräuter komplettiert den Nutz- und informellen Lerngarten. Die Wasserversorgung funktioniert automatisch mit einem Bewässerungssystem. Die Hochbeete sollen langfristig nutzbar sein. Ein kleiner Arbeitsschuppen wird aufgestellt.

Die Hochbeete können »ordentlich« und effizent in einer Reihe aufgestellt oder in scheinbar »wilder« und skulpturaler Form verteilt werden. Auch läßt sich eine Gruppierungen vorstellen, bei der Sitzmöglichkeiten an den Hochbeeten angebracht sind.

Auf der Wiese sind zudem Streifen oder organisch angelegte Flächen mit Insekten- und Blühwiesen geplant.