Inspirieren, Wissen vermitteln, vernetzen

Jede_r kann Teil der »Initiative Essbares Darmstadt« sein!

Wir werden oft gefragt, wie man aktiv mithelfen kann. Nicht nur die Gestaltung der »Klause« ist Teil unseres ehrenamtliches Engagement, sondern auch viele weitere Ideen brauchen Aufmerksamkeit. Im Folgenden haben wir euch die aktuellen Projekte zusammengestellt und freuen uns auf jede Art von Mithilfe.

Seid dabei – eine bessere Welt ist pflanzbar!


»Klause – Garten der Vielfalt«

Der »Garten der Vielfalt« in der »Klause« am Hauptbahnhof bietet jeder/m den Raum aktiv zu sein. Eine lange Liste an Aufgaben wartet auf Deine Hilfe.
Wer Lust auf fröhliches Tun hat ist herzlich eingeladen, sich nach seinem Gusto und seiner Zeit einzubringen. Gärtnerisches Wissen und Erfahrung sind immer schön, aber nicht
notwendig – Jede/r ist ist mit seinen Stärken willkommen!

››› jetzt die Klause 2020 aktiv mitgestalten

Außerdem planen wir dieses Jahr eine Veranstaltungsreihe in der »Klause« – mehr über unsere Idee und wie ihr euch beteiligen könnt:
››› »Auf Du & Du«-Gespräche 2020

Der »Garten der Vielfalt« wird unterstuützt von: »Stadt Darmstadt«, »EAD Darmstadt«, »La‘Bio – Kräuter und Gemüse«, »Kienzler Gartenbau«, »Gartencenter Welter«, »Vino Central«, »Klostergärtnerei Maria Laach« und vielen,vielen mehr – Danke!


»Franziskusgärtchen«

Die Gruppe um das »Franziskusgärtchen« hinter der Kuppelkirche, wird im Frühjahr mit der Bepflanzung und weiteren Gestaltung beginnen. Es gibt viele schöne Ideen und die Gruppe freut sich auf Mithilfe und Pflanzenspenden (nach Absprache).
Gärtnerisches Wissen und Erfahrung sind immer schön, aber nicht notwendig – Jede/r ist willkommen!

Das Gärtchen wird unterstützt von »Welter Gartenmarkt«, »EAD Darmstadt« und der Gemeinde »St. Ludwig«.


»BüchnerGarten«

Seit 2017 wird am Staatstheater gegärtnert. Es werden Veranstaltungen wie Flohmärkte, Feste und Konzerte mit Hilfe des Staatstheaters organisiert. Die Büchnergärtner sind aktiv und vielfältig.
Wer Lust auf fröhliches Tun hat ist herzlich eingeladen sich nach seinem Gusto und seiner Zeit einzubringen. Gärtnerisches Wissen und Erfahrung sind immer schön, aber nicht notwendig – Jede/r ist ist mit seinen Stärken willkommen!

Das Gärtchen wird unterstützt von »EAD Darmstadt«, »www.pflanzmich.de« und des »Staatstheaters Darmstadt«.


»Wald-und Wiesen-Erlebnisweg«

Die Fläche am Eulengehege des Vivariums ist vorbereitet und fast fertig abgesteckt. Sobald es das Wetter zuläßt kann ein Gartenbaubetrieb die Wege anlegen und Appel Wilde Samen die Wiese einsäen.
Wir wollen die Inhalte für die QR-Codes erstellen zu allen Themen rund um Wald, Insekten und Wiese. Wenn Ihr Lust habt Texte dafür zu schreiben wäre es ganz toll!

Die Arbeiten wurden durch ein Crowdfundig der Sparkasse Darmstadt finanziert und mit den Mitarbeitern des Vivariums vorbereitet.


»Wilhelminenstrasse«

Der Entwurf ist bis dato noch nicht der Stadt Darmstadt vorgestellt.
Hier kann noch einiges gemacht werden: Befragung der Anwohner, Fotos von geeigneten Stellen, Zusammentragen geeigneter Bepflanzung, Texte dazu f+r die QR-Codes des neuen »Lern- und Genussweges« Der Kulturweg – vom Staatstheater über das Mollerhaus, Kuppelkirche, Wilhelminenstrasse, Luisenplatz, Rathaus, Centralstation, usw. – bietet auch diverse weitere
spannende Punkte, die recherchiert und beschrieben werden können. Wir freuen uns auf Eure Mithilfe.


»Theater Mollerhaus«

Das Vorgärtchen des Mollerhauses haben wir – gemeinsam mit den Aktive des Theaters – im Herbst neu gestaltet. Ein Entwurf für den »Bienen- und Bestäubergarten« liegt dem Theater vor.
Hier wäre es toll, wenn sich eine/r oder viele finden würde/n, die sich den Hut aufziehen – und das Projekt voranbringen.
Im Laufe des Projektes, möchten wir auch Informationen zu Bestäberpflanzen sammeln und +ber QR-Codes vermitteln.

Der »Bienen- und Bestäubergarten« wird mit dem Theater Mollerhaus,
dem Umweltamt/Grünflächenamt und verschiedenen Sponsoren umgesetzt werden.


»AliceGärtchen«

Bei dem kleinen Gärtchen am Alicehospital (Dieburger Straße) wurden wir befragt, ob wir von einem Anwohner gefragt, ob wir einen Entwurf zur Neugestaltung machen können.
Wenn dieser Entwurf durchgeht, dann gibt es einen Anwohner, der sich auch um die Pflanzen kümmern kann. Wenn viele dabei mitmachen, dann macht es aber einfach mehr Spaß!
Wenn Du in der Nähe wohnst und Lust darauf hast, bist Du herzlich
willkommen!

Die Fläche ist vom Grünflächenamt freigegeben – Sponsoren dafür
können gefunden werden.


»Mathildenhöhenbeete« am Osthang

Am Osthang der Mathildenhöhe befinden sich zwei Terra Preta-Beete.
Man weiß nicht genau, wann die Bauarbeiten auf dem Gelände beginnen werden – bis dahin kann weiter gegärtnert werden. Wir haben mit der Gruppe OHA überlegt, die beiden Zickzackbeete tiefer in den Osthang zu stellen – so haben sie auch eine Zukunft.
Hier kannst Du aktiv das Stadtgärtnern ausprobieren – Lust?

Die Beete werden unterstützt von »La‘Bio«, »Kientzler«, dem »EAD Darmstadt« und vielen mehr.


»Mathildenhöhenbeete« am Osthang

Das Konzept der neuen Wege durch Darmstadt ist fertig, die Webseite vorbereitet und der erste Weg »Klausenweg« kann begangen werden.

Was kannst Du u.a. tun:
• Wege mit einbringen und Deinen Weg beschreiben
• Wege-Karte besorgen ausdrucken, markieren
• Recherche machen und Netzwerke finden
• Mögliche Partner anschreiben
• Infos zu »Klimainseln« und »Stationen« sammeln
• Infos zu Bäumen, Pflanzen, ökologischen Zusammenhängen sammeln
• Ein/e Programmierer/in für die Ertüchtigung der Webseite
• Eieiei! Da ist noch sooo viel möglich und zu tun!
Zu allen Wegen gehört auch eine Dokumentation. Web, Fotos, Projektblatt, insbesondere der Historie des Ortes. Hier kann sich jede/r nach seiner Lust&Laune, Wissen, Zeit,… einbringen und mithelfen – oder einen eigenen »Lern- und Genussweg« auf den Weg durch Darmstadt bringen.
Jeder neue Weg wird ausgiebig gefeiert ; )

››› weitere Infos findet ihr unter lern-und-genusswege.de


»Initiative e.V.«

Wir werden ein Verein. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr Mitglied werden, oder/und uns aktiv bei allen Dingen, die ein Verein mit sich bringt, mitwirken. Das fängt bei dem Einpflegen der Inhalte auf den Webseiten an, geht über das Ansprechen neuer Mitglieder bis zu der notwendigen Buchhaltung – Wie Karl Marx sinngemäß sagte: »Jeder nach seinem Gusto«.

Sprecht uns an oder schreibt uns eine Mail an info@essbaresdarmstadt.de.
Wir sind dankbar für jede Mithilfe für eine bunte vielfältige Zukunft!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.