BESCHREIBUNG DER Basilikum-Pflanzen

Die Beschreibung der Pflanze »Basilikum«, deren Herkunft und Besonderheit wird hier ergänzt.


DIE BASILIKUM-OFFENSIVE IN DER KLAUSE

Bei uns in der Klause findest du verschiedenste Sorten von Basilikum.
Einen Teil davon kannst du bequem im 5er Pack (Genoveser Basilikum, Zitronenbasilikum, Buschbasilikum, Thaibasilikum, Salatblättriges Basilikum) oder Genoveser Basilikum im einzel Topf (gerettet von Foodsharing und gut erholt in der Klause) mit nach Hause nehmen.
Damit hast du für jedes Essen das richtige Basilikum in deiner Küche.
Download der Basilikumbeschreibungen (Stand 08.17)

Unsere Empfehlung:

  • gebt den Pflanzen genug Raum (pro Pflanzen etwa einen 3l-5l Topf)
  • Erntet das Basilikum von oben, kurz oberhalb wo sich neue Triebe herausbilden. So kann man von einer Pflanze die nächsten Monate und Jahre wohlschmeckendes Basilikum ernten.

Wusstest du schon?

  • Basilikum und Tomaten sind nicht nur auf dem Teller, sondern auch im Topf ein Dream-Team. Pflanze daher dein Basilikum unter Tomaten, das ist die perfekte Salat-Symbiose, stärkt die Pflanzen und sieht gut aus.
  • Buschbasilikum hat eine Anti-Mücken-Wirkung.
  • Basilikum ist nicht nur lecker, sondern auch eine wertvolle Heilpflanze und kann bei Entzündungen und Gelenkschmerzen eingesetzt werden, baut Stress ab und wirkt beruhigend auf die Verdauung.
  • Basilikum ist ein guter Liferant für Vitamin K, Calcium, Eisen und Betacarotin.
  • Das Superfood „Chiasamen“ ist nichts anderes als Samen des mexikanisches Basilikums.
  • Basilikum nennt man im Volksmund auch: Basilge, Basilienkraut, Braunsilge, Josefskräutlein, Hirnkraut, Königskraut, Königsbalsam, Krampfkräutel, Nelkenbasilie, Suppenbasil

Wie Basilikum zu seinem Duft kommt
http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/1025567/

 

 

1 Kommentar

  1. Schön! Toll! Grüße von Dieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.